Bild Châteaux Lafaurie-Peyraguey

Château Lafaurie-Peyraguey
Sauternes 1er Grand Cru

Schon bei der ersten Klassifikation von Bordeaux im Jahre 1855 wurde Château Lafaurie-Peyraguey in die nobelste Klasse der 1er Grands Crus Classés eingestuft. Dieser Ehre wurde der Wein in der Folge mit einer enorm hohen Konstanz und vielen legendären Jahrhundertweinen immer und immer wieder gerecht. Dieser edle Sauternes besticht durch sein perfektes Säure-Süsse-Spiel, seine Komplexität und seine Ausgewogenheit. Sein Alterungspotenzial ist schier unlimitiert und beträgt je nach Jahrgang auch mal weit über 100 Jahre.

Lafaurie-Peyraguey Sec
Bordeaux Blanc AOC

Die Bordelaiser Weinikone Denis Dubourdieu galt nicht nur als wichtigster Önologie-Professor der renommierten Universität. Er war auch als «Weissweinmagier» bekannt und verwirklichte hier seine Vision eines grossen, trockenen Weissweins aus dem Sauternes. Die Assemblage besteht dominierend aus Sémillon und wird durch Sauvignon Blanc ergänzt. Das Resultat ist ein trockener Grand Vin, der Struktur und Lagerpotenzial hat und gerne dekantiert werden darf.

Lys de Lafaurie-Peyraguey Sec
Bordeaux Blanc AOC

Bei der strengen Selektion für den trockenen Lafaurie-Peyraguey Sec werden die Partien, welche nicht das Alterungspotenzial eines grossen Bordeaux aufweisen, für den Zweitwein, den Lys de Lafaurie-Peyraguey, selektioniert. Dieser ebenfalls trockene weisse Bordeaux ist sofort nach der Freigabe trinkbereit und ein geradezu idealer Speisebegleiter zu den Bordeaux-typischen Spezialitäten wie Austern und Meeresfrüchten.

Terroir

Sauternes ist zu Recht die berühmteste Süssweinregion der Welt. Während das Klima in Frühjahr und Sommer die Trauben zur perfekten Reife bringt, steigen gegen Herbst vom nahen Fluss des Nachts die Nebelschwaden herauf und erzeugen das benötigte Mikroklima für den Edelpilz Botrytis cinerea. Dieser setzt sich auf den Trauben fest, konserviert sie und konzentriert den Most auf ein unglaubliches Niveau. Werden die Trauben von vorher selektierten Reblagen absichtlich vor dem Befall der Botrytis geerntet, entstehen daraus die trockenen weissen Bordeaux sec.

Winemaking

In bis zu 15 Durchgängen werden die Trauben für den Sauternes von Château Lafaurie-Peyraguey geerntet. Erfahrene Erntehelfer pflücken die einzelnen Beeren just in dem Zeitpunkt, in dem die Botrytis ihren Höhepunkt erreicht hat. Danach werden die kleinen Tagesernten einzeln in neuen französischen Barriques vergoren und lange in den Kellern des Châteaus ausgebaut. Die trockenen Weine werden analog ihren grossen Vorbildern aus der Appellation Pessac-Léognan vinifiziert und ebenfalls in teilweise neuen Barriques ausgebaut.

Weitere Weingüter von Silvio Denz

Auf der Suche nach Einzigartigkeit und Exzellenz

Bild Weingut Château Faugères

Château Faugères

Die grosse «Kathedrale des Weins» von Mario Botta ist das Wahrzeichen von Château Faugères und eines der schönsten Weingüter im ganzen Bordelais.

Bild Weingut Château Rocheyron

Château Rocheyron

Auf dem Plateau von Saint-Émilion liegt Château Rocheyron. Zwischen La Mondotte und Canon-La Gaffelière erfüllte sich Peter Sissek zusammen mit Silvio Denz seinen Traum von Bordeaux.

Bild Weingut Montepeloso

Montepeloso

Im perfekten Klima von Suvereto in der südlichen Maremma produzieren Fabio Chiarelotto und Silvio Denz Jahr für Jahr eigenständige Rotweine von absoluter Weltklasse.

Bild Weingut Clos d'Agon

Clos d’Agon

Mit Hilfe von Peter Sissek entstehen auf Clos d’Agon an der Costa Brava charaktervolle Weine, die auch abseits vom Mainstream ihre Anhängerschaft gefunden haben.