Bild Weingut Clos d'Agon

Clos d’Agon Tinto
Calonge

Der Clos d’Agon Tinto ist sowohl im Tempranillo-dominierten Spanien wie in der Grenache-Hochburg Katalonien ein eigentlicher Exot. Er besteht je nach Jahrgang hauptsächlich aus Cabernet Franc, Syrah und Merlot, ergänzt um kleine Mengen Cabernet Sauvignon und Petit Verdot. Die Weinbereitung trägt die Handschrift des Star-Önologen Peter Sissek und ergibt einen Wein, der jung zu gefallen weiss und über die Jahre noch wesentlich zulegen kann.

Clos d’Agon Blanco
Calonge

Aus den weissen Rhône-Rebsorten Marsanne, Viognier und Roussanne gemacht, ist der Clos d’Agon Blanco ein grosser, körperreicher und intensiver Weisswein. Er ist nicht zum Aperitif gedacht, sondern als Speisebegleiter, sowohl zu Fisch wie auch Fleischgerichten. Es empfehlen sich sowohl grosse Gläser wie auch eine Dekantierkaraffe, um seinem Format gerecht zu werden.

Clos Valmana Tinto
Calonge

Aus den Partien, welche nach der komplexen Assemblage der fünf Rebsorten des Clos d’Agons noch keine Verwendung gefunden haben, entsteht in einem zweiten Anlauf der Clos Valmana. Es ist also kein eigentlicher Zweitwein, denn die Qualität des Ausgangsmaterials ist dieselbe wie im Clos d’Agon.


Terroir

Das wunderschöne Gut liegt ganz in der Nähe von Girona, allerdings ausserhalb der klassischen DO-Zonen des spanischen Weingesetzes. So dürfen alle Weine nur die generische DO Catalunya tragen, was ihrer Qualität aber keinen Abstrich gibt. Laut Robert Parkers Wine Advocate ist der weisse Clos d’Agon sogar der beste Weisswein Spaniens und der Tinto wurde ebenfalls bereits mit bis zu 97 von 100 Punkten ausgezeichnet.

Winemaking

Die sechs roten (Cabernet Franc, Syrah, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot) und die drei weissen Rebsorten (Marsanne, Roussanne, Viognier) werden separat gelesen und unter der Regie von Kult-Önologe Peter Sissek ausgebaut. Danach werden jedes Jahr die finalen Assemblagen gemacht, zuerst für die Clos d’Agon, danach für den Clos Valmana. Der Rest wird für lokal vermarktete Zweitweine abgefüllt.

Weitere Weingüter von Silvio Denz

Auf der Suche nach Einzigartigkeit und Exzellenz

Bild Weingut Château Faugères

Château Faugères

Die grosse «Kathedrale des Weins» von Mario Botta ist das Wahrzeichen von Château Faugères und eines der schönsten Weingüter im ganzen Bordelais.

Bild Weingut Château Rocheyron

Château Rocheyron

Auf dem Plateau von Saint-Émilion liegt Château Rocheyron. Zwischen La Mondotte und Canon-La Gaffelière erfüllte sich Peter Sissek zusammen mit Silvio Denz seinen Traum von Bordeaux.

Bild Weingut Châteaux Lafaurie-Peyraguey

Château Lafaurie-Peyraguey

Seit 1855 ist Château Lafaurie-Peyraguey als Premier Grand Cru Sauternes klassiert. Seit Denis Dubourdieu und Silvio Denz übernommen haben, gibt es auch grosse trockene Weissweine!

Bild Weingut Montepeloso

Montepeloso

Im perfekten Klima von Suvereto in der südlichen Maremma produzieren Fabio Chiarelotto und Silvio Denz Jahr für Jahr eigenständige Rotweine von absoluter Weltklasse.