Bild Primeurs 2014

Nach der Präsentation und Degustation der Jungweine des Jahrgangs 2014 atmet die ganze Weinwelt gemeinsam auf! Liegen nun, nach dem sehr schwierigen Vorgänger, endlich wieder Weine im Keller, die sowohl qualitativ wie quantitativ viel versprechen. Die extremen Jahre 2009 und 2010 sind vergessen und auch der extreme Run der asiatischen Spekulanten ist weitgehend vorüber. All das spricht dafür, dass sich die Subskription von Bordeaux des Jahrgangs 2014 endlich wieder richtig lohnt. Für Schweizer Weinliebhaber kommt dazu, dass durch den sehr starken Frankenkurs ein ganz wesentlicher Einkaufsvorteil entsteht. Kaum in einem anderen Land werden die Weine zu so günstigen Konditionen zu haben sein.

Nach unseren Einschätzungen ist es ein Jahr des Cabernet Sauvignons und damit des linken Ufers. Der Cabernet war über alles gesehen gegenüber dem Merlot im Vorteil. Doch auch ab der «Rive droite» finden sich Güter mit exzellenten Weinen. Darunter nicht zuletzt unser Château Péby Faugéres, welcher von René Gabriel als «absolut bester Merlot» bezeichnet wird. Auch die trockenen und süssen Weissweine sind 2014 sehr gut gelungen. Wer gerne einen weissen Bordeaux oder einen süssen Sauternes aus halben Flaschen geniesst, sollte in dieser Subskription hemmungslos zuschlagen. Wie immer haben wir die besten Weine für Sie selektioniert und werden sie nach deren Freigabe im Frühsommer 2017 ausliefern.