Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Absenden Ihrer Bestellung über den Online Shop oder durch andere Medien erklären Sie sich mit den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) einverstanden. Die AGB regeln das Verhältnis zwischen der Denz Weine AG, Zeltweg 6, 8001 Zürich (nachfolgend Denz Weine oder Wir) und Ihnen als Kunde von Denz Weine (nachfolgend Kunde oder Sie).

1. Bestellung

Im Falle einer Online-Bestellung werden sämtliche Details zur Bestellung, Lieferung und Bezahlung artikel- und kundenspezifisch während des Bestellvorgangs angezeigt.

2. Preise und Sortiment

Die Preise verstehen sich pro Artikel in Schweizer Franken inkl. der gesetzlichen MwSt. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Unser Sortiment (Produkte, Jahrgänge etc.) unterliegt einem stetigen Wechsel. Kurzfristige Sortiments- und/oder Jahrgangsänderungen bleiben vorbehalten. Eine lückenlose und ständige Verfügbarkeit unseres Angebotes kann deshalb nicht zugesichert werden.

3. Vertragsschluss

Die durch Sie abgegebene Bestellung stellt ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss dar, an welches Sie eine Woche lang gebunden bleiben. Der Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt erst und nur insofern gültig zu-stande, als wir betreffend der bestellten Produkte Vertragsannahme erklären, und zwar mittels Auftragsbestätigung, Rechnungstellung, Versandbestätigung oder Auslieferung. Eine allfällige automatisierte, lediglich der Informationen dienende Nachricht, mit der wir den Zugang Ihrer Bestellung bei uns bestäti-gen (Bestelleingangsbestätigung) stellt keine Vertragsannahme unsererseits dar. Die Bestellung wird erst nach der Bestelleingangsbestätigung von uns geprüft. Allfällige Änderungen werden Ihnen so schnell wie möglich bekannt gegeben.

Wir behalten uns vor, Bestellungen ohne Angabe von Gründen nach eigenem Ermessen abzulehnen und Kundenkontos zu sperren. Eine solche Ableh-nung resp. Sperrung wird dem Kunden umgehend mitgeteilt und allfällig be-zahlte Gelder zurück überwiesen. Der Kunde hat kein Recht aufgrund einer solchen Ablehnung oder Sperrung Forderungen gegen uns geltend zu ma-chen.

4. Bezahlung

Die bestellten Weine können Sie mittels Kreditkarte oder Rechnung bezahlen. Der führende Anbieter für online Zahlungen SIX Multipay verarbeitet für uns die Visa-, Mastercard- und American Express-Zahlungen. Ihre Daten werden im Rahmen dieses Bezahlungsprozesses verschlüsselt übertragen.

Bitte beachten Sie, dass Bestellungen von Neukunden, sofern nicht online per Kreditkarte bezahlt, von uns zu einer Vorkasse-Bestellung umgewandelt werden. Die Vorkasse-Bestellung wird erst ausgelöst, sobald die entsprechen-de Zahlung bei uns eingetroffen ist. Trifft die Zahlung nicht innert 10 Tagen seit dem Datum der Bestellung bei uns ein, können wir vom Vertrag zurücktre-ten resp. die Bestellung annullieren.

Zur schnelleren Verarbeitung überweisen Sie am besten gleich direkt auf un-ser Konto:

Bank CIC (Schweiz) AG, 4001 Basel
CH13 0871 0037 2773 1200 1
Clearing 8710
SWIFT CIALCHBB

Falls wir die Bezahlung des Kaufpreises auf Rechnung akzeptieren, ist der Kaufpreis innert 30 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Skontoabzüge wer-den keine gewährt. Für verspätete Zahlungen wird ein Verzugszins von 5% berechnet. Die Mahn- und Betreibungsgebühren richten sich nach Ziffer 9.

Die gelieferten Weine bleiben bis zur vollständigen Bezahlung, auch bei ei-nem Weiterverkauf an Dritte, unser Eigentum. Wir sind jederzeit berechtigt, den Eigentumsvorbehalt bei der zuständigen Behörde einzutragen.

5. Lieferung

Die Lieferung erfolgt an den Rechnungsempfänger oder an eine von ihm ge-wählte Lieferadresse. Bitte beachten Sie, dass wir ausschliesslich innerhalb der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein liefern.

Ausgeliefert wird, je nach Volumen, per Camion, Post oder anderen Vertrags-unternehmen.

Ab 24 Flaschen oder einem Bestellwert von CHF 1‘000.- ist der Versand kos-tenfrei. Für kleinere Bestellungen verrechnen wir wie folgt:

1 – 12 Flaschen: CHF 24.-
13 – 23 Flaschen: CHF 36.-

Die Auslieferung erfolgt innert 2 – 5 Arbeitstagen. Verspätungen beim Versand sind selten, können jedoch vorkommen. Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen berechtigt. Wir haften nicht für Lie-ferverzögerungen, welche von Zulieferern, durch oben genannte Transportun-ternehmen oder durch höhere Gewalt verursacht wurden.

Unsere Leistung ist eine Schickschuld und ist mit der Übergabe an oben ge-nannte Transportunternehmen erfüllt. Nach der Versendung geht die Gefahr der Verschlechterung und des Untergangs der Produkte auf Sie über. Wir haf-ten nicht für das Verschulden des eingesetzten Transportunternehmens.

Nimmt ein Kunde die von ihm bestellten Produkte nicht entgegen, so werden diesem die Rücksendekosten verrechnet.

Alternativ können Bestellungen auch in unserem Lager (Buckhauserstrasse 28, 8048 Zürich) abgeholt werden.

6. Mängelrügen und Haftungsausschluss

Der Kunde muss die Beschaffenheit der empfangenen Produkte sofort nach Erhalt prüfen. Nach Ablauf von 8 Tagen gilt die Lieferung als genehmigt.

Zapfenweine
Zapfenweine werden innert höchstens 18 Monaten ab Lieferung ersetzt. Die Korken müssen uns gegen Vorlage des entsprechenden Kaufbeleges zuge-stellt oder persönlich in unserer Vinothek am Zeltweg 6, 8001 Zürich zurück-gegeben werden. Weine die nicht bei uns bezogen wurden, können wir nicht vergüten.

«Buyers Risk»
Weine, welche älter als 9 Jahre alt sind, ausser der Vignobles Silvio Denz Weine, werden als «buyers risk» verkauft. Das Risiko eines möglichen Man-gels (zum Beispiel Korken) trägt der Käufer.

Wir geben uns die grösste Mühe, Ihnen ausschliesslich einwandfreie Weine zu liefern. Sollten Sie trotzdem einmal nicht zufrieden sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir versuchen immer, eine gute Lösung zu finden: 044 262 07 08.

Die Haftung von Denz Weine, sowie deren Hilfspersonen und Substituten, beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und rechtswidrige Absicht.

7. Jugendschutz

Alkoholische Getränke dürfen in der Schweiz gemäss den gesetzlichen Best-immungen nicht an Jugendliche unter 16 Jahren, Spirituosen nicht an Minder-jährige unter 18 Jahren verkauft werden.

Der Kunde bestätigt mit seiner Bestellung auf www.denzweine.ch die Richtig-keit seiner Angaben und damit seine Berechtigung zum Einkauf.

8. Datenschutz

Persönliche Kundendaten werden entsprechend der anwendbaren Daten-schutzgesetzgebung vertraulich behandelt und weder an Dritte weitergege-ben, noch für Fremdwerbung eingesetzt oder verkauft. Im Übrigen gelten die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung, welche einen integrierenden Bestandteil dieser AGB bilden.

9. Inkassoaufwand

Werden Bestellungen nicht innerhalb der Zahlungsfrist beglichen, werden zusätzlich Mahnkosten geschuldet.

2. Mahnung CHF 20.-
3. Mahnung CHF 30.-
Betreibung CHF 200.- zusätzlich zu den entstehenden Rechtsverfolgungskosten.

10. Sonderkonditionen „En Primeur“ Bestellungen

Bei Bestellungen von Weinen vor Abfüllung (online zu finden im Shop unter der Navigation „Wein – Primeur“) gelten aufgrund der sehr niedrigen Preise spezielle Konditionen.

Standardverpackungen (Originalholzkisten) gelten ab 12 Flaschen pro Wein und Abfüllung. Bei Bestellungen unter 12 Flaschen pro Wein und Abfüllung wird dieser nicht in Originalholzkisten geliefert.

Sonderabfüllungen, die online nicht ausgewählt werden können, sind nur auf Anfrage möglich.

Aufgrund der teilweise sehr geringen Mengen können Bestellungen durch uns angepasst werden. Erst unsere Auftragsbestätigung, Rechnungstellung, Versandbestätigung oder Auslieferung (siehe Ziffer 3 oben) macht die Bestel-lung beidseitig verbindlich und rechtskräftig.

Raritäten werden nach alleinigem Ermessen von Denz Weine, in der Regel im Verhältnis zur restlichen Bestellung, vergeben. Solange der Vorrat reicht.

Die Rechnungen sind, sofern nichts anderes vereinbart wurde, innert 30 Ta-gen ohne Abzug zahlbar.

Nach dem Import der Weine wird der Kunde schriftlich informiert und erhält die Möglichkeit die Weine abzuholen. Andernfalls versenden wir die Weine gegen Verrechnung der Selbstkosten.

11. Änderungen der AGB

Diese AGB können jederzeit und ohne Vorankündigung geändert werden.

12. Übrige Bedingungen

Änderungen bestehender Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übri-gen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ungülti-gen und/oder unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt bei eventuellen Lücken der Regelung.

13. Anwendbares Recht

Der abgeschlossene Vertrag untersteht in allen Teilen dem Schweizerischen Recht, unter Ausschluss von allfälligen Verweisungen des Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG) und unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts (UN-Kaufrechts). Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich 1.

Zürich, 12. November 2018